Leben & Lernen X.0 fragt

„Wie bewältigen wir die digitale Transformation?“

Wie bestimmen Google und die Sozialen Medien Facebook, Twitter und Instagram die politische Agenda? Kann ein wirksamer Datenschutz für Privatheit und Öffentlichkeit die Fundamente der demokratischen Gesellschaft sichern? Technisch miteinander verbundene Gegenstände, das „Internet der Dinge“, und das Kontroll- und Prognosepotential von „Big Data“ machen die Bürgerinnen und Bürger gläsern. Gleichzeitig verlieren politische Parteien und Diskussionen zunehmend an Bedeutung und die Algorithmen der sozialen Netzwerke stiften Zusammenhang und Orientierung.

Wir leben derzeit in einer bedeutsamen technologischen und kulturellen Umbruchphase. Ihre Auswirkungen sind durchaus vergleichbar mit denen der industriellen Revolution des 19. Jahrhunderts. Ausmaß und Veränderungstiefe der Digitalisierung im Lebens- und Berufsalltag sind enorm, in den Folgen noch immer kaum absehbar und führen gerade damit zu Verunsicherung und Akzeptanzproblemen. Es stellt sich die Frage, wie (außerschulische) Bildung darauf reagieren kann und muss?

Leben & Lernen X.0 ist

Kommunikationsforum

Leben & Lernen X.0 ist ein Projekt vom Museum für Kommunikation Frankfurt, das zur aktiven Teilhabe einlädt. Das Museum als Kommunikationsforum bietet den Rahmen für Debatten und entwickelt gemeinsam mit den Teilnehmern Strategien für eine humane, umweltschonende, digitalisierte Gesellschaft. Die Plattform Leben & Lernen X.0 stellt dabei die digitale Erweiterung des Museums im virtuellen Raum dar.

Ausgangspunkt ist die Dauerausstellung des Museums, in der 21 namhafte Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Journalismus in einer Videogalerie Perspektiven auf die digitale Zukunft der Kommunikation eröffnen: Wie wird ein Kind in 30 Jahren kommunizieren? Wie wird sich die Digitalisierung auf unsere Arbeit auswirken? Künstlerische Perspektiven, Workshops und Diskussionen knüpfen an die Videostatements an und vermitteln die Auswirkungen und den Umgang mit digitalen Medien. Positionen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung und Kunst werden zusammengeführt und machen die Bedeutung des digitalen Wandels sichtbar.

Leben & Lernen X.0 bewirkt

Digital Literacy

Für die Bewältigung der digitalen Transformation ist Digital Literacy eine zentrale Schlüsselqualifikationen. Die Fähigkeiten, die Auswirkungen und Technologien der Digitalisierung zu verstehen und mitzugestalten, werden für die Zukunft unseres Privatlebens, unserer Berufsbiographien und unseres kulturellen Zusammenlebens von entscheidender Bedeutung sein. Viele Menschen sind jedoch mit den Möglichkeiten und Risiken der Digitalisierung nur vage vertraut.

Themen wie Macht der Algorithmen oder Fake News sind Dauerthema auf Expert*innen-Veranstaltungen, doch werden viele Menschen von diesen Debatten nicht erreicht. Sie erleben die Entwicklung als kaum beeinflussbar und abstrakt. Daher sucht das Museum für Kommunikation Frankfurt nach innovativen Formaten der „Übersetzung“ und führt Bürger*innen mit Expert*innen in einem Forum zusammen.

 

Das Museum für Kommunikation Frankfurt will den Diskurs zur digitalen Transformation und die Weiterentwicklung der digitalen Bildung in Frankfurt/ Rhein-Main zu seinem Kernthema machen.

Leben & Lernen X.0 will dazu einladen, eine „öffentliche Technikfolgenabschätzung“ für die Digitalisierung von Lern- und Bildungsprozessen vorzunehmen.

Leben & Lernen X.0 will

die „Digital Literacy“ in der Gesellschaft verbreitern

durch aktive Teilhabe, künstlerische Perspektiven und Workshops Diskussionen über die Auswirkungen des Umgangs mit digitalen Medien initiieren

verschiedene Positionen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung und Kunst zur Bedeutung der digitalen Revolution sichtbar machen

Debatten über Strategien für eine humane, umweltschonende, digitalisierte Gesellschaft anregen

Lehr- und Lernkonzepte für digitale Bildung mit entwickeln